Die erste Frauenmannschaft der SG Nebringen/Reusten verabschiedet sich mit einem weiteren Sieg und als Tabellenführer in die Weihnachtspause. Am Sonntagnachmittag konnte sich das von Melanie Schittenhelm und Sandra Czwerwinski trainierete Team knapp mit 21:18 gegen die Damen des TSV Ehningen durchsetzen.

Die SG Nebringen/Reusten hat mögliche Punkte im Abstiegskampf liegen lassen. Vor allem nach der Halbzeit verspielte die SG jegliche Chance auf Punkte und verlor am Ende deutlich mit 30:24 (13:10) gegen die HSG Rietheim-Weilheim.

Am kommenden Samstag spielt die SG Nebringen/Reusten auswärts bei der HSG Rietheim-Weilheim. Rietheim ist gut in die Saison gestartet und mit aktuell 12:8 Punkten auf dem 5. Tabellenplatz.

Am Sonntagnachmittag musste die erste Frauenmannschaft der SG Nebringen/Reusten im sechsten Auswärtsspiel in Folge die erste Niederlage der Saison einstecken. Gegen die dritte Mannschaft des VfL Pfullingen musste man sich nach 60 spannenden Minuten am Ende knapp mit 24:22 geschlagen geben.

Die SG Nebringen/Reusten hat beim Auswärtsspiel bei der HSG Böblingen/Sindelfingen eine herbe 31:22 (16:12) Niederlage hinnehmen müssen. Vor allem in der zweiten Halbzeit lief bei der ersatzgeschwächten SG nur noch wenig zusammen.

Die SG Nebringen/Reusten muss an diesem Samstag bei der HSG Böblingen/Sindelfingen antreten. Vor dem Spiel plagen Trainer Jens Hipp allerdings Personalsorgen. Nach dem zuletzt schwachen Auftritt der SG muss eine deutliche Leistungssteigerung erfolgen um eine Chance zu haben.

Die Männer 2 bedankt sich bei Daniel Schmidt und Andreas Lange von Deutsche Vermögensberatung AG - DVAG sowie bei Rudi Bühler von Bühler Einrichtungen in Altingen für den neuen Trikotsatz. Danke für die tolle Unterstützung und auf weitere gute Zusammenarbeit.


http://www.buehler-einrichtungen.de

https://www.dvag.de/daniel.schmidt

https://www.dvag.de/andreas.lange





Die SG Nebringen/Reusten hat beim Heimspiel gegen den TSV Dettingen/Erms nach gutem Beginn, den sprichwörtlichen roten Faden und schlussendlich auch mit 25:29 (10:16) verloren. Damit hat die SG den Anschluss an das Tabellenmittelfeld vorerst verpasst.

Die SG Nebringen/Reusten will ihre Heimbilanz von zwei Siegen bei drei Spielen weiter ausbauen. Dazu muss jedoch an diesem Samstag mit den Gästen vom TSV Dettingen/Erms ein starker Gegner bezwungen werden.