Absolut nichts zu holen gab es für die Frauenmannschaft der SG Nebringen/Reusten am Wochenende beim TSV Betzingen. Nach einer desolaten Leistung zeigte der Endstand eine deutliche 31:15 Niederlage.
Den ersten Treffer der Partie konnten die Gastgeberinnen nach eineinhalb gespielten Minuten für sich verzeichnen. Und auch 30 Sekunden später kamen die SGlerinnen erfolgreich zum Abschluss und glichen zum 1:1 aus. Dies sollte jedoch für längere Zeit der einzige Treffer der Gäste bleiben. Die Betzingerinnen auf der anderen Seite drehten richtig auf und erarbeiteten sich bis zur 10. Spielminute eine 8:1 Führung. Die SGlerinnen fanden im Angriff einfach keine Lösung gegen die offensive Abwehr der Gäste und konnten zudem auch in der eigenen Abwehr nicht annähernd die gewohnte Leistung abrufen. So musste man dabei zusehen, wie die Betzingerinnen immer weiter davonzogen. Daran konnte auch eine erneute Auszeit durch das Trainergespann Schittenhelm/Schuster in der 20. Minute nichts ändern und es ging mit einem Spielstand von 19:6 in die Halbzeitpause. In die zweite Halbzeit startete man ein wenig besser, konnte den Abstand zu den Gästen jedoch nur halten und nie nennenswert verkürzen, sodass am Ende der Partie mit 31:15 eine absolut deutliche Niederlage hinzunehmen war.

Es spielten: Sailer, Balle (beide Tor), Kalpakidis (2), Acker, Göhlich, Ormos, Fritz (6/5), Krauß, Klein (5), Heinzle, Schittenhelm, Schuster, Lock (2)