F1: Bittere Niederlage beim Tabellenzweiten

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Am Samstag, den 07.05.22 verloren die Frauen der SG Nebringen/Reusten unglücklich nach 50‑minütiger Führung im Auswärtsspiel gegen den TV Großengstingen mit 18:17.
Die SGlerinnen starteten gut in das Spiel. Beflügelt vom Sieg in der vorigen Woche konnte man in einer torarmen Anfangsphase beim 1:4 (8.) eine 3‑Tore‑Führung aufbauen und den Gastgeberinnen damit zeigen, dass man sich weder von deren Überlegenheit auf dem Papier noch vom Harz beeindrucken lässt. Die meisten Tore konnten die Gäste dabei über ein schnelles Spiel aus der Abwehr heraus erzielen, aus dem normalen Angriffsspiel heraus tat man sich gegen die offensive Abwehr der Großengstingerinnen nämlich schwerer. Gegentore von Seiten der Heimmannschaft konnte man durch eine starke Abwehrleistung und Rückhalt im Tor eins ums andere Mal verhindern. So ging man mit vergleichsweise wenig Gegentoren beim Stand von 6:10 und damit einer Führung von vier Toren in die Halbzeitpause. In den ersten Minuten der zweiten Halbzeit konnten die SGlerinnen diesen Spielstand zunächst halten, auch dank einer hervorragenden Torhüterleistung bei mehreren gegnerischen 7‑Meter‑Würfen. Erst in der 35. Minute konnte man selbst durch ein 7‑Meter‑Tor den Treffer zum 6:11 erzielen. In der nächsten Phase des Spiels schlichen sich bei den Gästen dann zunehmend kleine Fehler ein. Man konnte sich nicht mehr gegen die 5:1 Abwehr der Großengstingerinnen durchsetzen und verlor zu leicht die Bälle im Angriff. Die Gastgeberinnen nutzten ihre Chancen zum Konter und erzielten schließlich in der 43. Minute den 12:12 Ausgleich. Die SGlerinnen kämpften in der letzten Viertelstunde noch einmal erbittert. Zwischenzeitlich konnte man sich dadurch noch einmal auf zwei Tore (14:16, 50.) absetzen. Aber die Heimmannschaft ließ nicht locker und konnte immer wieder gleichziehen und in der 59. Minute dann schließlich die erste Führung der Partie und gleichzeitig auch den Siegtreffer zum 18:17 erzielen.
Die SGlerinnen haben in dieser Partie ihren Kampfgeist unter Beweis gestellt und trotz der knappen Niederlage können alle Spielerinnen stolz auf die gezeigte Leistung sein.

Es spielten: Constanze Balle (Tor), Kraft, Stimmler (1), Göhlich (3), Ormos, Fritz (1), Krauß (1), Klein (1), Fabienne Heinzle (6/3), Carmen Balle (1), Biedermann, Celine Heinzle (3), Hörmann, Gauss

Unsere Premium Sponsoren

  • Premium-Sponsoren3.jpg
  • Premium-Sponsoren4.jpg
  • Premium-Sponsoren5.jpg
  • Premium-Sponsoren6.jpg

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.