Die SG Nebringen/Reusten startet an diesem Wochenende mit einem Auswärtsspiel gegen die zweite Mannschaft der SG H2Ku in die Bezirksligasaison 2019/20.  Nach einigen Abgängen zum Saisonende 2019 will die neuzusammengestellte Mannschaft rund um den neuen Trainer Marc Büchsenstein den Klassenerhalt frühestmöglich sichern.
Eine durchwachsene Saison, wie die Vorherige, in der erst in den letzten Spielen der Klassenerhalt gesichert werden konnte, soll dieses Jahr, trotz des großen Umbruchs innerhalb der Mannschaft, vermieden werden. Eine Finalisierung des aktuellen Kaders der ersten Männermannschaft der SG Nebringen/Reusten fand erst im Trainingslager, eine Woche vor Saisonbeginn, statt. Dies war den vielen Abgängen der Vorsaison geschuldet. Daher wurden bis in die letzte Trainingswochen diverse Konstellationen und Spielformen getestet.
Trainer Marc Büchsenstein betrachtet die neue Kadersituation mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Zwar werden die Abgänge der letzten Saison – Daniel Becker, Felix Waldhauser, Robin Theis, Jens Weimer und Marius Baier – der Mannschaft mit ihrer Spielerfahrung fehlen, diese werden jedoch durch junge, aus der zweiten Mannschaft nachdrängende, Spieler - Kolja Fritz, Marius Bühler, Moritz Klein, Nic Bartsch und Gjorgji Todorovski – kompensiert.
Ein besonderes Spiel stellt diese Begegnung für den Neuzugang Mario Müller da, der in der letzten Saison noch das Trikot der SG H2Ku getragen hatte. Er kehrt für die Saison 2019/2020 zu seinem Heimatverein der SG Nebringen/Reusten zurück.
Wir haben einige junge Spieler, die motiviert sind und ihr Können unter Beweis stellen konnten. Die Mischung aus jungen und erfahren Spielern soll in diesem Jahr den Kader stärker und weiterentwickeln.“, so Pressesprecher Denis Lock.
Die SG H2Ku 2, welche letzte Jahr aus der Landesliga abgestiegen ist, geht als Favorit in die Partie. Dennoch wurde auch hier ein größerer Kaderumbruch vollzogen, die aktuelle Spielstärke lässt sicher nur schwer vorhersagen.  Die Zuschauer können sich daher auf eine spannende Partie mit viel Kampf und Einsatz gefasst machen.
Anpfiff ist am Samstag, den 14.09. um 17:45 Uhr in der Markweghalle in Herrenberg.