Nach dem letztwöchigen Derbysieg gegen den Titelaspiranten aus Herrenberg empfing die erste Herrenmannschaft der SG Nebringen/Reusten die zweite Mannschaft der HSG Böblingen/Sindelfingen. Dies war zugleich der erste Spieltag der Spielgemeinschaft aus dem Gäu, welches in der neuen Sporthalle am Alemannenweg in Ammerbuch-Entringen stattfand.
Die SG musste neben den langzeitverletzten Spielern an diesem Wochenende ebenfalls auf die beiden Leistungsträger Denis Lock und Jürgen Gauss verzichten. Trotz dem verschmälertem Kader bekamen die zahlreich erschienenen Zuschauer ein äußerst ausgeglichenes Spiel zu sehen.
Bis zum Halbzeitstand von 10:12 für die Gäste, konnte sich keine der Mannschaften einen Vorsprung von mehr als 2 Toren erarbeiten. Durch einen temporeichen Handball konnten sich die Gäste immer wieder absetzen und brachte die sonst stabile Abwehr der Heimmannschaft ins Wanken. In der 42.Minute geriet die Heimmannschaft um Trainer Marc Büchsenstein mit 17:16 in Führung, anschließend erlitt das Angriffsspiel der SG jedoch einen Bruch und man erlaubte sich zu viele einfache Fehler in den Torabschlüssen. Die Gastmannschaft konnte durch einen 4:0 Lauf in dieser Phase auf 17:21 davonziehen. In den darauffolgenden Minuten konnten sich die Gäste nicht mehr auf ein Unentschieden herankämpfen und die Partie endete mit 23:26.
Trotz der Niederlage kann die Mannschaft der SG mit erhobenem Kopf vom Feld gehen und ist bereits voll fokussiert auf die Revanche am kommenden Samstag gegen die SG Hirsau/Calw/Liebenzell.

Es spielten: Traunecker, Bühler (beide im Tor), Bartsch, Bahlinger, Besic (1), Gesk (3), Krauß (6/2), Fritz, Todorovski (4) , Klein (2), Beck (6/2) ,Weimer , Müller (1)