M1: SG Nebringen/Reusten will Heimserie verteidigen

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Die SG Nebringen/Reusten, die momentan mit 8:6 Punkten den 6. Platz in der Bezirksliga belegt will gegen die zweite Mannschaft der Spvgg Mössingen die Heimserie verteidigen. Der Liga-Neuling aus Mössingen ist mit 6 Punkten nur knapp hinter der SG wiederzufinden.
Nach dem kurzfristigen, spielfreien Wochenende hatte die Männer 1 zum einen Zeit zur Regeneration, aber auch um weiter an der Defensivarbeit zu arbeiten. Gegen die Spvgg Mössingen 2, die am Wochenende zu Gast sein wird, wird der Abwehrverbund wieder entscheidend sein. Auch wenn die Mössinger ein Neuling in der Bezirksliga sind, kennt man sich aus den jährlichen Vorbereitungsspielen gut und weiß um deren erfolgreiches Angriffsspiel. In der Offensive erwartet die Männer 1 eine kompakte und schwer zu bespielende Abwehr der Gäste, weshalb die Fehlerquote aus dem letzten Heimspiel deutlich gesenkt werden muss. Trainer Marc Büchsenstein ist jedoch vor der kommenden Aufgabe optimistisch: „Wenn wir uns ein wenig befreiter zeigen als im letzten Heimspiel, dann haben wir in eigener Halle sicherlich einen kleinen Vorteil gegen Mössingen. Aber den müssen wir auf den Platz bringen, sonst hilft das alles nichts.“ Die Männer 1 erwartet am kommenden Samstag um 18:00 Uhr einen knallharten Gegner, der über 60 Minuten alles geben wird um 2 Punkte zu gewinnen. Gleiches muss für die SG gelten um in der Tabelle weiter auf Kurs zu sein. Gespielt wird in der Entringer Sporthalle am Alemannenweg.

Unsere Premium Sponsoren

  • Premium-Sponsoren3.jpg
  • Premium-Sponsoren4.jpg
  • Premium-Sponsoren5.jpg
  • Premium-Sponsoren6.jpg
  • Premium-Sponsoren8.jpg
  • Premium-Sponsoren9.jpg

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.