Nach einer schwachen Vorstellung in Leonberg forderte Trainer Seitz eine Reaktion und 2 Punkte gegen Magstadt.
Die ersten Minuten der Partie begannen durchwachsen. Zwar schaffte es die Zweite eine stabile Abwehr zu stellen jedoch gelang im Angriff nicht viel, sodass es nach gut 9 Minuten 3:3 stand. In der Folge fand die SG aber auch im Angriff ins Spiel und stellte nach 13 Minuten auf 3:7. Magstadt 2 reagierte und brachte einen zweiten Kreisläufer. Dieser brachte die SG-Abwehr etwas durcheinander. Doch Torhüter Mike Dinkelacker hielt stark, sodass Magstadt daraus keinen Profit schlagen konnte. Im Angriff vergab die Zweite jedoch zahlreiche freie Würfe und konnte vorerst keinen entscheidenden Vorteil erspielen, sodass es mit einem 8:13 für die SG in die Halbzeit ging.Nach der Halbzeit spielten die Männer 2 auch im Angriff konzentrierter und nach 43 Minuten lag die Zweite bereits mit 10:20 vorne. Magstadt versuchte zu reagieren und stellte die Abwehr um, doch die Zweite fand gute Lösungen und gewann am Ende souverän mit 19:29.Trainer Michael Seitz zeigte sich mit der Leistung zu frieden. Ein Besonderer Dank ging außerdem an die Männer 1 Spieler Fabian Schmohl, Robin Theiss und Niclas Ilg die sich dazu bereit erklärten in der Zweiten auszuhelfen und sich von Anfang an sehr gut ins Spiel einfügten.