Pampered Chef Stoneware

Newsletter abonnieren

Ich stimme den Nutzungsbedingungen zu

Die SG Nebringen/Reusten hat ihre Heimserie mit nun sechs Siegen weiter ausgebaut und zusätzlich durch das 30:23 (14:11) erfolgreich die Revanche gegen die HSG BB/Sifi 2 geschafft.

Nach dem Heimspielerfolg gegen den TV Großengstingen will die SG Nebringen/Reusten den Schwung mitnehmen und auch das zweite Heimspiel in diesem Jahr, gegen die HSG Böblingen/Sindelfingen 2, gewinnen.

Am Samstagabend deklassierte die erste Handballfrauenmannschaft der SG Nebringen/Reusten vor heimischen Publikum ihre Gegnerinnen. Gegen die zweite Garde des TV Großengstingen fuhren sie ein klaren 37:12-Kantersieg ein.

Dies verlangte Trainer Jens Hipp direkt vor dem Spielbeginn von seiner Mannschaft. Diese erhörte die Worte seines Trainers und begann konzentriert und couragiert gegen das Tabellenschlusslicht TV Großengstingen 25:23 (11:9)

Die Männer der SG Nebringen/Reusten wollen im ersten Heimspiel im neuen Jahr ihre ersten zwei Punkte einfahren. Zu Gast ist der TV Großengstingen. Dieser steht aktuell zwar am Tabellenende wird aber deshalb keineswegs von der SG unterschätzt.

Guten Tag,

Unsere neue Vereinshomepage ist online!!

Sollte es zu Problemen etc. kommen, können Sie uns gerne über das Kontaktformular oder Facebook informieren. Danke.

 

Eure SG Nebringen/Reusten

Die Männer der SG Nebringen/Reusten haben das Derby gegen die SG Tübingen am Ende deutlich mit 36:27 (19:13) verloren. Phasenweiser kollektiver Tiefschlaf war das große Manko der Gäu-SG.

Die SG Nebringen/Reusten ist am Samstagabend zu Gast bei der SG Tübingen. Da das Hinspiel in heimischer Halle knapp mit 34:35 verloren ging, will man sich nun auswärts seine Punkte wiederholen.

Trotz einer schwachen Leistung bleibt die erste Frauenmannschaft der SG Nebringen/Reusten in der Handballbezirksklasse weiterhin ungeschlagen. Am Samstag Nachmittag konnten die Spielerinnen um Trainer Robert Volk ihre Auswärtspartie gegen die zweite Garde der TSG Reutlingen mit 20:14 für sich entscheiden.

Am vergangenen Samstag war die M2 bei der TSG Reutlingen 2 zu Gast. Da man dem Gegner im Hinspiel bereits einen Punkt abnehmen konnte, lautete nun das Ziel den ersten Sieg einzufahren.