Newsletter abonnieren

Ich stimme den Nutzungsbedingungen zu

Selbst am Geburtstag ihres Superstars CA11 konnte die Büchsenstein-Truppe nichts zählbares zu Hause behalten. Die Partie gegen die HSG Schönbuch 3 ging mit 24:31 verloren.

Auch das sechste Spiel der aktuellen Saison konnte die erste Frauenmannschaft der SG Nebringen/Reusten für sich entscheiden. Am späten Sonntag Nachmittag trafen sie in heimischer Halle auf die Damen der SG Tübingen.

Die SG Nebringen/Reusten hat mit dem 24:22 (13:9) Sieg gegen die SG Leonberg/Eltingen 2 den dritten Heimsieg in Serie gefeiert und somit eine kleine Serie gestartet. Richtig überzeugen konnte die Mannschaft der SG jedoch nicht.

In ihrem fünften Spiel in dieser Runde konnten  die Handballfrauen der SG Nebringen/Reusten am Sonntag Nachmittag ihren fünften Sieg erringen. Dabei tat man sich schwerer als zunächst gedacht. 

Die SG Nebringen/Reusten hat am Wochenende beim Tabellenzweiten der HSG Schönbuch 2 die Anfangsphase völlig verschlafen und somit die Gastgeber von Anfang an ins Rollen gebracht. Somit ging die Niederlage mit 37:24 (19:10) auch in dieser Höhe in Ordnung.

Die Männer der SG Nebringen/Reusten spielen diesen Samstag beim Tabellenzweiten der HSG Schönbuch 2. Trainer Hipp muss weiterhin nach Alternativen im Rückraum Ausschau halten, da sich die Verletztensituation nicht wirklich gebessert hat.

Am Samstag kam es in der Gäufeldener Sporthalle zum Kellerduell SG Nebringen/Reusten 2 gegen SKV Rutesheim.

Die Männer der SG Nebringen/Reusten haben ihr Heimspiel gegen die SpVgg Renningen mit 27:23 (14.11) gewonnen und sich somit wieder etwas Luft von den unteren Tabellenrängen verschafft. Gemeinsam konnte auch der frühe Ausfall von Kapitän Johannes Eberle kompensiert werden.

Dies ist die klare Ansage von SG Trainer Jens Hipp vor dem Heimspiel gegen den Spvgg Renningen. Dafür muss seine Mannschaft jedoch eine starke Steigerung im Vergleich zu letzter Woche zeigen.

Die SG Nebringen/Reusten hat nach desaströser Angriffsleistung und nicht viel besserer Abwehr das Gastspiel bei der SG Ober-/Unterhausen 2 deutlich mit 25:16 (14:7) verloren und damit den Anschluss an das obere Tabellenende verpasst.