Newsletter abonnieren

Ich stimme den Nutzungsbedingungen zu
Siegesserie Krauß Haustechnik durch Metzgerei Egeler beendet.

Vergangenen Sonntag fand bei bestem Handball-Wetter (nicht zu warm und wider Erwarten trockenem Wetter) das traditionelle Dorfturnier auf dem Kirchberg in Reusten statt.

Dieses Jahr kämpften 6 Mannschaften um den begehrten Wanderpokal im Modus -jeder gegen jeden- und die Mannschaft Metzgerei Egeler erspielte sich diesen mit nur einem Punktverlust.
So sicherte sich die Metzgerei Egeler nach 7 langen Jahren erneut den Pokal und unterbracht die Erfolgsserie der Mannschaft Krauß Haustechnik (von 2016-2018).

Krauß Haustechnik erspielte sich jedoch durch ein spontan durchgeführtes 7m Schießen gegen die punktgleiche Mannschaft Just4fun den 2ten Platz.

Das 7m Schießen wurde knapp mit 3:2 gewonnen, und so wurde Just4fun, obwohl diese nach direktem Vergleich (+1 Tor) und besseres Torverhältnis eigentlich besser platziert gewesen wären, 3ter.
 
Folgend die Plazierungen:

1. Metzgerei Egeler           9:1 Punkte   67:41 Tore
2. Krauß Haustechnik        7:3 Punkte   56:55 Tore
3. Just 4 fun                      7:3 Punkte   66:46 Tore
4. Feuerwehr                    5:5  Punkte  34:43 Tore
5. einsdreiundsiebzig       2:8  Punkte   46:60 Tore
6. Das Team,                    0:10 Punkte  42:66 Tore
   das mir persönlich am Besten gefällt
 
Insgesamt wurden 311 Tore in 15 spannnenden Spielen herausgespielt.

Dieses Jahr gab es zum ersten Mal mehrere Torschützenkönige & Königinnen:
Bei den Frauen haben Lea Klein und Lisa Krauß jeweils 4 mal genetzt (und das mit dem großen 3er Ball!).
Bei den Herren wurden Luca Ehler und Tim Gauß mit jeweils 20 Treffern geehrt.
Allerdings muss an dieser Stelle die Siegerehrung noch erweitert werden, denn bei gemütlicher Weinrunde und der Kontrolle der Spielbögen zeigte sich, dass Oliver Beck ebenfalls 20 Tore erzielt hatte. An dieser Stelle noch verspätete Glückwünsche.

Vielen Dank dem Kampfgericht Luisa Gauß & Daniela Wilkosz und den Unparteiischen Rudolf Zeeb & Ingolf Weimer, die alle Spiele immer schön im Wechsel gepfiffen haben.
Außerdem haben alle Helfer vom Auf-und Abbau ein Lob verdient.
Ebenso möchten wir Volker Dietrich und seinem Team vom Berghaus für die leckere Bewirtung danken.

Gegen 19 Uhr musste die Feierei dann doch noch regenbedingt nach Drinnen verlegt werden.

und wenn sie nicht mehr im Puzzles feiern,...dann sehen wir uns spätestens im nächsten Jahr wieder