Der Aufwärtstrend der letzten beiden Spiele der Handballfrauen der SG Nebringen/Reusten hat einen kleinen Dämpfer erlitten.

Nach dem Unentschieden vergangenes Wochenende gegen den TV Rottenburg legte die Frauenmannschaft des SG Nebringen/Reusten am Samstagabend in heimischer Halle nochmal eine Schippe drauf und konnte die Spielerinnen des TSG Reutlingen nach 60 packenden Minuten mit 18:16 schlagen.

Die Frauen der SG Nebringen/Reusten traten am Samstagabend zum Derby beim TV 1861 Rottenburg an. Auf dem Papier war Rottenburg der klare Favorit, hatten sie bisher fünf ihrer sechs Partien gewonnen, während die SGlerinnen eher holprig in die Runde gestartet war (1 Sieg, 3 Niederlagen).

Auch im zweiten Heimspiel der Saison mussten die Frauen der SG Nebringen/Reusten beide Punkt an ihre Gegnerinnen abgeben. Gegen die Damen der SKV Rutesheim musste man sich nach 60 sehr durchwachsenen Minuten mit 21:24 geschlagen geben

Das Frauenteam der SG Nebringen/Reusten musste sich nach einer schwachen Leistung am Samstagabend den Aufsteigerinnen aus Tübingen mit 14:21 geschlagen geben.