Vergangenen Samstag empfingen die Frauen der SG Nebringen/Reusten den TSV Neuhengstett gegen den man im Hinspiel schon punkten konnte. Vor heimischer Kulisse erspielte man sich einen 21:18 Sieg.

In der gut gefüllten Entringer Sporthalle zeigten die Frauen der SG Nebringen/Reusten 60 Minuten lang eine spannende Partie. Mit einer deutlich verbesserten Leistung, als im Hinspiel konnten dieses Mal zwei Punkte gegen den TSV Betzingen ergattert werden.

Gegen die Frauen der VfL Nagold gab es am Samstag für die SG Nebringen/Reusten nichts zu holen. In der ersten Halbzeit konnte man noch gut mithalten, verlor das Spiel aber nach einem Leistungsabbruch in der zweiten Hälfte deutlich mit 32:22.

Vor heimischer Kulisse empfingen die Frauen der SG Nebringen/Reusten vergangenen Sonntag den Landesligaabsteiger TV Großengstingen. Nach spannenden 60 Minuten zeigte der Endstand ein 16:16.

Nach zwei Siegen in Folge erlitten die Frauen der SG Nebringen/Reusten einen Dämpfer. Auswärts beim TSG Reutlingen gab es nichts holen und man musste sich nach 60 Minuten mit einem 19:14 geschlagen geben.