Mit neuem Kader und einem 36:23 Sieg gegen den SV Magstadt startete die M2 in die Saison 2018/19.

Gegen Ende der Hinrunde warteten noch einmal zwei schwere Spiele gegen Mannschaften aus der Tabellenspitze auf die Zweite.  Nach der unglücklichen Heimniederlage gegen Großengstingen musste nun ein Big-Point her, um das Ziel von 8 Punkten am Ende der Hinrunde zu realisieren. Dieses Ziel wollte die SG möglichst schon in Pfullingen realisieren.

Gegen Großengstingen wollte die SG noch einmal punkten um sich noch einen Schritt weiter von den Abstiegsplätzen zu entfernen, um möglichst nicht in der Abstiegszone zu überwintern.

Nach einer schwachen Vorstellung in Leonberg forderte Trainer Seitz eine Reaktion und 2 Punkte gegen Magstadt.

Nach einer verschlafenen Anfangsphase beweist die „Zweite“ zwar Moral, aber sie schafft es wieder nicht, zu punkten. Auch das dritte Saisonspiel geht mit 33:29 gegen die SKV Rutesheim 2 verloren.