M1
Obere Reihe von links: Jens Hipp, Ruben Gesk, Daniel Becker, Denis Lock, Marco Krauß, Marius Baier, Oliver Beck, Manuel Bahlinger, Marc Büchsenstein,
Mittlere Reihe von links: Moritz Klein, Fabian Schmohl, Mike Dinkelacker, Marius Bühler, Felix Waldhauser, Lars Biedermann, Friedrich Gauß,
Untere Reihe von links: Gjorgji Todorovski, Patrick Stock, Amil Besic, Robin Theiss, Benjamin Weimer, Jens Weimer,
Es fehlen: Pascal Häckl, Lutz Bühler,


Erst Schatten, dann ganz viel Licht.

So oder so ähnlich könnte man die abgelaufene Saison der Männer 1 beschreiben. In der Vorrunde hatte man mit großem Verletzungspech aber vor allem mit der großen Verunsicherung aus der Landesliga Saison zu kämpfen. Als sich im Januar das Verletztenlazarett lichtete, spürte man dies direkt in den Trainingseinheiten und Spielen. Außer der Auftaktniederlage gegen Renningen konnte in den restlichen Spielen wieder Selbstvertrauen gesammelt werden und die einzelnen Spieler fanden zu ihrem spielerischen Können zurück. Und genau mit diesem Antrieb startete die M1 im Juni mit 21 Spielern in die Vorbereitung auf die Saison 2018/19. Mit jeweils 2 Trainingseinheiten in der Halle und 2 Laufeinheiten sowie gezielten Trainingseinheiten freitags, arbeiteten die Trainer Jens Hipp und Marc Büchsenstein in den ersten Wochen gezielt an der körperlichen Fitness der Mannschaft und versuchte die starken Unterschiede zwischen den Spielern auszugleichen. Zwischen durch wurde die Ausdauer beim Pfaffenberglauf in Oberndorf getestet wobei Friedrich Gauß die beste Tagesform der SG Spieler hatte und insgesamt den 30. Platz belegte. Anschließend wurde der Focus auf die Abwehrarbeit gelegt. Diese wurde in den Trainingsspielen gegen die HSG Neckartal und die 2. Mannschaft der SpVgg Mössingen unter Wettbewerbsbedingungen gefestigt bevor es Anfang August in eine einwöchige Trainingspause ging.

Anders als in den Jahren zuvor gestaltete sich nun die Hallensituation nicht perfekt und es konnte nicht in allen Wochen der Sommerferien geregelt in der Halle trainiert werden. Nachdem der Kader verkleinert wurde, stand das Angriffsspiel im Fokus des Trainergespanns. Verschiedene Auslösehandlungen wurden trainiert und nochmals in Testspielen gegen Mössingen und Vaihingen getestet. Zum Abschluss der Vorbereitung stand das Trainingslager in Bartholomä auf dem Programm. Am Rande der Schwäbischen Alb, nahe Aalen, wurde noch einmal gezielt an den Defiziten im Angriff gearbeitet und zusammen mit der M2 der Teamgeist gestärkt. Leider müssen wir auf Jürgen Gauss und Johannes Eberle verzichten, die sich in den verdienten Handball-Ruhestand verabschiedet haben. Neuzugänge im Kreise der SG sind Marius Beier, der aus Hessen zu uns gewechselt ist, sowie Georg „Gogo“ Todorovski, der letzte Saison schon fleißig mit uns trainiert hat und nun endlich Spielberechtigt ist.

Spieler und Trainerteam freuen sich nun auf den Rundenstart und hoffen wieder auf die lautstarke Unterstützung in der heimischen Halle und wünschen allen SG Teams eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison 2018/19

Trainer: Jens Hipp und Marc Büchsenstein

Trainingszeiten:
Dienstag, Nebringen 20.30 Uhr
Donnerstag, Nebringen 20.30 Uhr
Freitag, Reusten 19.00 Uhr