Schiedsrichter1Kein Schiedsrichter – kein Spiel!

So stand es im Schwäbischen Tagblatt am 10. April 2019. Denn in unserem Bezirk Achalm-Nagold fehlen 40 Schiedsrichter und erschwerend kommt hinzu, dass viele Schiedsrichter schon deutlich älter als 50 Jahre alt sind. Einzig wir, die SG Nebringen-Reusten erfüllen das vorgegebene Schiedsrichter-Soll im Bezirk! Der Artikel bezeichnet uns hierzu als Vorbild-Verein im Raum Tübingen. Das ist klasse und darauf können wir auch ein bisschen stolz sein.

Vielen Dank an unsere aktiven Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter für weit mehr als 120 geleitete Spiele in der abgelaufenen Saison und im Voraus vermutlich auf eine größere Anzahl in der kommenden Spielzeit. Darüber hinaus dürfen wir mit Amil Besic, Florian Stahl, Timo Sattler und Raphael Vicente-Antunes vier neue Jung-Schiedsrichter für unseren Verein begrüßen – tolle Sache, die uns sehr freut. Vielen Dank und viel Erfolg Euch in Eurer neuen Rolle, die Ihr zusätzlich zum aktiven Spielbetrieb als Spieler ausüben werdet. Somit engagieren sich aktuell 15 Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter für unseren Verein. Auch wenn wir sehr gut dastehen, so ist der Mangel an Schiedsrichtern nach wie vor besorgniserregend. Eine Konsequenz, die wir alle nicht haben wollen, wäre eine mögliche Reduzierung der Mannschaften pro Staffel, die eine Reduzierung der Spiele zur Folge hätte.
Daher suchen auch wir weiterhin Schiedsrichter-Nachwuchs. Wir können das - im Gegensatz zu anderen Vereinen - auf rein freiwilliger Basis tun. Wer also neue Herausforderungen sucht, darf sich gerne bei mir melden. Es finden regelmäßig Schiedsrichter Kinderhandball-Spielleiter Kurse und Neulings Kurse in der näheren Umgebung statt.
Freue mich auf zahlreiches Feedback.

Sportliche Grüße
Andreas Bohnenberger
Schiedsrichter-Obmann
Schiedsrichter2