Zum letzten Rundenspiel in der Bezirksligasaison empfing die Frauenmannschaft der SG Nebringen/Reusten den TSV Betzingen. In heimischer Halle konnte man einen klaren und zu keinem Zeitpunkt gefährdeten 35:13 Sieg erringen.
Das Team von Melanie Schittenhelm und Sandra Czerwinski zeigte am Samstagabend noch einmal sein ganzes Können. Man konnte direkt den ersten Treffer der Partie für sich verbuchen, aber auch die Gäste legten 2 Minuten später zum 1:1 nach. Danach setzten die SGlerinnen sich konsequent immer weiter vom TSV Betzingen ab. Der Schlüssel im Spiel war vor Allem die überragende Abwehrleistung durch die der Gegner immer wieder zu unvorbereiteten Abschlüssen gezwungen wurde und auch zahlreiche Ballgewinne erzielt werden konnten. So lag man bereits nach 5 Minuten mit 4:2 vorne und traf in den darauffolgenden 10 Minuten weitere 8 mal, während die Gäste chancenlos blieben.
Mit einem Spielstand von 17:5 ging es zur Halbzeit in die Kabine. Und auch in der zweiten Halbzeit ließen die Gastgeberinnen den Betzingerinnen wenig Raum. Man knüpfte an die gute und konstante Leistung der ersten 30 Minuten in der Abwehr an und konnte dadurch viele leichte Tore über Tempogegenstöße erzielen. So gab es am Ende als gelungenen Saisonabschluss einen deutlichen Sieg von 35:13 für die SGlerinnen zu verbuchen.
Nach dem Spiel bedankten sich die Spielerinnen vor den Zuschauern bei ihrem Trainerteam Schittenhelm/Czerwinski für die Saison. Außerdem verabschiedete man Sandra Czerwinski, die nach 3 Jahren nun ihr Traineramt niederlegt. Die SGlerinnen bedanken sich ganz herzlich für diese schöne, gemeinsame Zeit.

Es spielten: Sailer (Tor), Kalpakidis (2), Göhlich (6), Acker (1), Weimer (2), Schuster, Fritz (5), Eller (1), Heinzle (2), Ormos (1), Balle (3), Klein (2), Krauß (1), Lock (9/3)