Newsletter abonnieren

Ich stimme den Nutzungsbedingungen zu

Die SG Nebringen/Reusten hat weitere zwei Auswärtspunkte im Visier und will sich diese bereits am Wochenende holen. Hierfür muss man zur SG Ober-/Unterhausen 2 reisen und dort sein Können unter Beweis stellen.

Gleich zwei mal mussten die Frauen der SG Nebringen/Reusten am letzten Wochenende zum Handballspielen antreten. Zum einen stand am Samstag Abend das erste Auswärtsspiel der Saison bei der zweiten Garde des TV Großengstingen an. Zum anderen ging es tags darauf in der ersten Runde des Bezirkspokals in heimischer Halle gegen die Damen der TSG Reutlingen 2. Beide Partien könnten die SGlerinnen für sich entscheiden.

Nach einem intensiven und temporeichen Bezirksligaspiel ging die SG Nebringen/Reusten mit 34:30 (16:13) beim Landesligaabsteiger SV Magstadt als Sieger vom Spielfeld. Außer beim 2:1 überließ man dem Gastgeber keine einzige Führung und kämpfte verbissen bis zum Schluss um jedes Tor.

Vor dem Spiel am Samstag beim Punktgleichen SV Magstadt 2 hat die SG viele fehlende Spieler zu beklagen. „Trainingseinheiten waren nur mit Rumpf Besetzung möglich“, so Trainer Jens Hipp.

Die Männermannschaft von SG- Trainer Jens Hipp hat im Bezirkspokal gegen den Landesligazweiten Spvgg Mössingen mit 28:32 (16:13) das Nachsehen gehabt. Trotz der Niederlage lieferte die SG ein durchaus sehenswertes Pokalspiel ab.

Am Samstagabend haben die Männer der SG Nebringen/Reusten ihren ersten Heimsieg und damit die ersten zwei Heimpunkte gegen die TSV Betzingen unter Dach und Fach gebracht.

Am Samstag Abend konnte die Frauenmannschaft der SG auch ihr zweites Heimspiel in der noch jungen Saison gegen den VfL Nagold mit 18:17 gewinnen.

Die Männliche A-Jugend konnte auch im dritten Saisonspiel gewinnen und bleibt weiter an der Tabellenspitze der Bezirksliga. Das Team um die beiden Trainer Jens Weimer und Michael Seitz gab sich auch im dritten Auswärtsspiel keine Blöße und führt die Tabelle nun mit 6:0 Punkten an.

Die SG Nebringen/reusten empfängt am Samstag in der Heimischen Sporthalle in Nebringen den TSV Betzingen. Im dritten Anlauf will die SG nun endlich den ersten Heimsieg dieser Saison einfahren. Anpfiff ist um 20:00 Uhr.

Die zweite Männermannschaft tritt nach zweitem Unentschieden in vier Spielen weiter auf der Stelle. Dabei sah es gegen den Tabellendritten lange Zeit nicht so schlecht aus.