Newsletter abonnieren

Ich stimme den Nutzungsbedingungen zu

Wie schon vergangene Saison startet die neue Runde für die SG Nebringen/Reusten mit einem Auswärtsspiel beim TV Großengstingen.

Seit 4 Wochen befinden sich die Männer Teams der SG nun in der Vorbereitung auf die neue Saison. Mit Body Pump im Rehafit Altingen, Jiu Jitsu, Laufeinheiten und Kraftparcours wird an der körperlichen Fitness gearbeitet. Mehrere Trainingsspiele stehen in den nächsten Wochen an, bevor es Anfang August in eine zweiwöchige Pause geht.

Die weibliche C-Jugend der SG Nebringen-Reusten möchte sich ganz herzlich bei Thomas Fischer “Hair SALON FISCHER” für die Warmmach T-Shirts bedanken.

Danke sagen: Antonia, Ann-Katrin, Isabel, Ronja, Nele, Lilly, Jasmin, Pia, Sara, Gina, Jule, Luisa und Floris. Die Trainer: Peter, Claudi und Steffi.

Die SG H2Ku3 hat das Hinspiel in der Relegation zur Frauenbezirksliga mit 3 Toren unterschied (16:13) gegen die SG Nebringen/Reusten gewonnen und somit stand fest, dass die Frauen aus Nebringen und Reusten im Rückspiel nur auf Angriff gehen können.

Die zahlreichen Zuschauer die am Sonntagnachmittag den Weg in Sporthalle nach Haslach gefunden hatten, sahen ein spannendes, wenn auch Tor armes  Spiel um den Verbleib beziehungsweise den Aufstieg in die Handballbezirksliga der Frauen. 

Nicht bei der Sache war die SG Nebringen/Reusten bei ihrem letzten Spiel der Saison, Auswärts bei der SG Leonberg/Eltingen 2. Nach schlechter Leistung verlor man verdient mit 31:21 (15:11).

Im letzten Spiel der diesjährigen Bezirksklassesaison konnte die erste Frauenmannschaft der SG Nebringen/Reusten gegen die Damen der SG Tübingen einen Sieg einfahren. (22:18)

Auch das letzte Spiel dieser Saison will die SG Nebringen/Reusten gewinnen und sich damit möglicherweise den dritten Tabellenplatz zurückerobern.

Am Samstag konnten die Frauen der SG Nebringen/Reusten zeigen, dass sie doch Handballspielen können. Nachdem eine Woche vorher gegen Rutesheim nichts ging, war es am Samstag gegen die HSG Schönbuch ganz anders. (26:16)