Im ersten Heimspiel der Saison empfingen die Frauen der SG Nebringen/Reusten am Samstag die Damen des VfL Nagold.

Nachdem man sich in der Vorwoche im Pokal gegen die Nachbarinnen und Ligakonkurrentinnen aus Rottenburg knapp mit 18:20 geschlagen geben musste, war die Spannung vor dem ersten Saison Spiel doch recht joch. Doch dank einer starken Mannschaftsleistung konnte am Samstagabend im nächsten Derby die dritte Garde der SG H2Ku mit 27:22 bezwungen werden.

Auch in ihrem letzten Spiel der Bezirksligasaison konnten die Frauen der SG Nebringen/Reusten ihre derzeitige Schwächephase nicht überwinden. Am Samstagabend unterlag man den Damen des SV Magstadt zu Hause mit 18:23.

Die Frauen der SG Nebringen/Reusten präsentierten sich in ihrem letzten Auswärtsspiel der Saison mehr als schwach. Gegen den Tabellennachbarn aus Reutlingen stand am Ende eine herbe 22:10 Klatsche zu Buche.

Den Sonntagnachmittag hatten sich die Frauen der SG Nebringen/Reusten andersvorgestellt. Eigentlich war man auf die Alb gefahren um sich ein spannendes Spiel mit den Damen des TV Großengstingen um die vorderen Tabellenplätze zu liefern. Stattdessen musste man nach 60 wenig spannenden Minuten die Heimreise mit einer herben 28:11-Klatsche im Gepäck antreten.